Ingrid Holzschuh

||| ||| |||||||||| || ||| |||| ||||| |||| |||| |||| ||| ||| || |||| ||| ||||| ||||| || |||

Kunsthistorikerin


Über mich

ingrid holzschuh
Bild © Ingrid Holzschuh

Mag.a Dr.in Ingrid Holzschuh

geb. 1973, lebt und arbeitet in Wien

Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien, Promotion 2011. Seit 2010 als freie Kunsthistorikerin und selbstständige Ausstellungskuratorin sowie Museumsberaterin tätig. Lehrtätigkeit an der Universität Wien und Technischen Universität Wien. Projektmitarbeiterin sowie Projektleiterin in diversen Forschungsprojekten. Forschungsschwerpunkt: Architektur und Städtebau des 20. Jahrhunderts.

Berufliche Tätigkeiten

  • 2006-2010  Projektleiterin, bogner.cc, Wien
  • 1993-2004  Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros in Wien
  • 1999-2001  Geschäftsführung eines Schlosserbetriebes

Studium

  • 2007-2011  Doktoratsstudium der Kunstgeschichte an der Universität Wien, Thema der Dissertation: "Otto Strohmayr (1900-1945). Hitlers Architekt für die Neugestaltung der Stadt Salzburg im Nationalsozialismus", Betreuer: em.Univ.-Prof. Dr. Hellmut Lorenz.
  • 2000-2006  Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien, Thema der Diplomarbeit: "Wien an die Donau. Das Stadt-
    erweiterungsprojekt von Hanns Dustmann vom 5. November 1941
    im Kontext der Wiener Stadtplanungsgeschichte im Nationalsozialismus", Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Hellmut Lorenz.